2017








Birgit Schlieps
TRIBUNA OSPITI
IL QUADRO È MUTATO

Eröffnung
Freitag, den 27. Oktober 2017, 19 – 21 Uhr

Ausstellung vom 28. Oktober – 6. Januar 2018
Di – Sa 12 – 18 Uhr

Infizierte Landschaften
Gespräch mit Joerg Franzbecker und Stephan Becker
Donnerstag 7. Dezember, 19 Uhr


Wir sind zu Gast in einer von Sümpfen befreiten Landschaft zwischen Rom und Neapel.
Das Modernisierungsprojekt, Jahrhunderte lang erträumt und schließlich mit Strategien
und Mitteln der Kriegsführung in den1930er Jahren von Mussolini umgesetzt, ist noch
unvollendet. Gespenster des zuvor Gebändigten, Verdrängten, Unheimlichen, Sonder-
baren und neuere der Ausbeutung lauern unter und über der gestalteten Oberfläche.
Aus einer Perspektive des Filmischen werden die künstlichen Landschaften, die kon-
struierten Städte und ihre Bewohner in der Ausstellung zu Protagonisten.

We are invited to a landscape liberated from swamps between Rome and Naples.
The modernization project, a dream for centuries, implemented by Mussolini in the
1930s with strategies and means of warfare, is still unfinished. Ghosts of the
previously tamed, of the repressed, of the eerie and of the weird and newer ones
of exploitation lurk beneath and above the designed surface. From a cinematic
perspective the artificial landscapes, the planned cities and their inhabitants become
the protagonists of the exhibition.
 

Tribuna ospiti Gasttribüne. Il quadro è mutato das Quadrat hat sich verändert,
das Blatt hat sich gewendet.

mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Akademie Rom, Villa Massimo


ZWINGER Galerie
Mansteinstr. 5
10783 Berlin

Tel +49(0)30 28 598 907
office(at)zwinger-galerie.de
www.zwinger-galerie.de





2016









Buchpräsentation der AG Kunst im Untergund
am Dienstag, 5. Juli 2016, 19 Uhr
 
Was ist draußen?
Kunst im Untergrund zwischen Hönow und Tierpark 2014 – 2015
 
Diskussion zum Potential und Phantasma der Peripherie mit Juliane Richter (D21 Kunstraum Leipzig / Raster:Beton Internationales Festival für Kunst & Architektur) und  Dr. Bernd Preußer, (Klub 74 Nachbarschaftszentrum Hellersdorf e.V. / Redaktion jot w.d.). Moderation: Birgit Schlieps

1.OG, nGbK
Oranienstr. 25
10999 Berlin
www.ngbk.de






Skulptur/ Objekt | sculpture/ object

Künstler der Galerie | artist of the gallery

5. Februar – 5. März 2016
Di – Sa 12 – 18 Uhr

ZWINGER Galerie
Mansteinstr. 5
10783 Berlin

Tel +49(0)30 28 598 907
office(at)zwinger-galerie.de
www.zwinger-galerie.de





2015






STADT IM REGAL – FLUIDS
A HAPPENING BY ALLAN KAPROW
1967/ 2015

STADT IM REGAL | TINA BORN, URSULA DÖBEREINER, ANTJE DORN, KERSTIN DRECHSEL, FRIEDERIKE
FELDMANN, HEIKE KLUSSMANN, BIRGIT SCHLIEPS, KATHARINA SCHMIDT, MARKUS STRIEDER
www.stadtimregal.de

FLUIDS – Eröffnung
15. September 2015, 18 Uhr
Neue Nationalgalerie Potsdamer Straße 50
10785 Berlin

STADT IM REGAL – FLUIDS
18. September – 8. November 2015
17. September 2015 Aufbau ab 12 Uhr

Schiffbauerdamm 15 – 18
Leipziger Platz
Neue Nationalgalerie Potsdamer Straße 50
Parkdeck Bahnhof Südkreuz

Weitere Informationen zu den Eröffnungen von FLUIDS, zu den Standorten von FLUIDS und zum Projekt
FLUIDS der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin:
www.kaprowinberlin.smb.museum.de
www.stadt-bild.berlin.de









Sommer-Swing-Party
mit Harald Hertel's Jazz Tigers
20's Chicago & Harlem Hot Jazz

Freitag, 14. August, 18 – 23 Uhr
Hechtsee-Terrassen
Mahlsdorfer Str. 58, Endstation HönowU5

Vielen Dank allen Swing-Tänzer/innen: Isabella, Carsten, Max, Sabine,Till, Simone, Nadine, Isa, Rita, Claudia, Harald, Frauke, Stefan, Christoph, Ines..., dem Frosch auf der Tanzfläche, der Mannschaft der Hechtsee - Terrassen, dem Barkeeper und allen Gästen!!









26.07.15, 21.30 Uhr
Filmprojektion mit Andreas Maria Fohr (Film) am Cottbusser Platz

»Die großartigste Filmvorführung mitten in der Prärie zwischen den Plattenbauten. Tautology at its best!!«
Vielen Dank an das Nomadenkino für die wunderbare 4 x 7 m Leinwand und die brilliante Bild- und Tontechnik!




Was ist draußen?
Kunst im Untergrund, U5 Hönow – Tierpark, September 2014 – Dezember 2015

Travelling E (Exile)
D/ F 2014/ 15, 39 min
Ein Film von Andreas Maria Fohr

Eine Kamerafahrt vom Alexanderplatz nach Hönow verknüpft Bilder und Gedankengänge unterschiedlicher Herkünfte. Travelling E (Exile) experimentiert mit Überlagerungen und Anhäufungen, um Berührungspunkte diverser Bedeutungsebenen des Draußen und des Drinnen zu erfassen. Auf dem Weg raus aus Berlin, in der U5, nimmt der Film Bilder und Stimmen zum Exil auf, zur Unbegrenztheit und zu asynchronem Nebeneinander. Die entstehenden Verschränkungen und auch akustischen Überlagerungen lassen dabei eine immer deutlicher werdende Unsicherheit als Potential erscheinen.

Film-Screenings im Juli 2015 in Anwesenheit von Andreas Maria Fohr

Donnerstag, 23. Juli 2015, 19 Uhr
Kino Krokodil, Greifenhagener Str. 32 (S+U-Bhf. Schönhauser Allee)

Sonntag 26. Juli 2015, 21.30 Uhr
in Zusammenarbeit mit dem Nomadenkino, Open Air
Bolzplatz hinter der Sporthalle, Carola-Neher-Str. 51 (U-Bhf. Cottbusser Platz)











LAGE EGAL #TABS – TEMPORARY ARTIST'S BOOK SHOP

OPENING
JAN , 2015, 7 – 10 PM

EXHIBITION
JAN 9 – FEB 27, 2015

WEDNESDAY – FRIDAY, 2 – 6 PM,
SATURDAY 2 – 5 PM
AND BY APPOINTMENT

LAGE EGAL
RAUM FÜR AKTUELLE KUNST

Danziger Str. 145
10407 Berlin
Pierre Granoux
off-space@lage-egal.de
0049 (0)173-1807226
www.lage-egal.de








Was ist draußen?
Kunst im Untergrund, U5 Hönow – Tierpark, September 2014 – Dezember 2015

Präsentation der Zwischenergebnisse der Projekte von
Roland Boden, Andreas Maria Fohr, Ulrike Gärtner & Carsten Ludwig und AG Hellersdorfer Illustrierte

Eröffnung am Samstag, 13. Dezember
von 18 bis 20 Uhr

13. Dez 2014 bis 14. Feb 2015

station urbaner kulturen
Cecilienplatz 5
12619 Berlin-Hellersdorf
U5 Kaulsdorf-Nord

Do, Fr, Sa 15 – 19 Uhr

0173 2009608
info@kunst-im-untergrund.de
www.kunst-im-untergrund.de
www.ngbk.de

Mit künstlerischen Projekten von Roland Boden, Susanne v. Bülow & Ruppe Koselleck, Andreas Maria Fohr, Ulrike Gärtner & Carsten Ludwig, Christina M. Heinen, AG Hellersdorfer Illustrierte, Mari Keski-Korsu, Petra Spielhagen, Mirko Winkel und Ina Wudtke

nGbK-Projektgruppe Kunst im Untergrund
Jochen Becker, Eva Hertzsch, Uwe Jonas, Folke Köbberling, Andromachi Marinou-Strohm, Dejan Markovic, Adam Page, Birgit Schlieps





2014








Was ist draußen?
Kunst im Untergrund, U5 Hönow – Tierpark, September 2014 – Dezember 2015
 
Einladung zur Aktion "Grund und Boden" von Susanne v. Bülow & Ruppe Koselleck

am Samstag, 25 Oktober 2014
11h Hellersdorfer Str. / Ecke Stendaler Str. (U-Bhf. Hellersdorf)
12.30h Hellersdorfer Str. / Ecke Cottbusser Platz (U-Bhf. Cottbusser Platz)
15h Hellersdorfer Str. / Ecke Feldberger Ring (U-Bhf. Neue Grottkauer Str.)
17h Hellersdorfer Str. / Ecke Spree Center (U-Bhf. Kaulsdorf-Nord) und
18h, Präsentation in der station urbaner kulturen (bis 06. Dezember 2014)

Susanne v. Bülow & Ruppe Koselleck beschäftigen sich mit Bodenrichtwertpreisen in Hellersdorf. In einer Performance drucken sie mit einer Planierwalze sowie mit Tinte und Papier Bodenflächen im Umfeld von vier U-Bahnhöfen quadratmeterweise ab. Der Marktwert einer Druckgrafik entspricht dem jeweiligen Bodenrichtwert.

station urbaner kulturen
Cecilienplatz 5
12619 Berlin-Hellersdorf
U5 Kaulsdorf-Nord

Do, Fr, Sa 15 – 19 Uhr

0173 2009608
info@kunst-im-untergrund.de
www.kunst-im-untergrund.de
www.ngbk.de

Mit künstlerischen Projekten von Roland Boden, Susanne v. Bülow & Ruppe Koselleck, Andreas Maria Fohr, Ulrike Gärtner & Carsten Ludwig, Christina M. Heinen, AG Hellersdorfer Illustrierte, Mari Keski-Korsu, Petra Spielhagen, Mirko Winkel und Ina Wudtke

nGbK-Projektgruppe Kunst im Untergrund
Jochen Becker, Eva Hertzsch, Uwe Jonas, Folke Köbberling, Andromachi Marinou-Strohm, Dejan Markovic, Adam Page, Birgit Schlieps








Was ist draußen?
Kunst im Untergrund, U5 Hönow – Tierpark, September 2014 – Dezember 2015
 
Einladung zur Auftaktveranstaltung am Samstag, 18. Oktober 2014

16h Vorstellung der Einzelprojekte durch die KünstlerInnen mit Kaffee und Kuchen
18h Eröffnung des Gesamtprojekts und Umtrunk

Berlin ist Magnet für Menschen und Investitionen. Die Bevölkerung nimmt zu, Immobilienwerte steigen, Verdrängung setzt ein. Viele Berliner_innen müssen oder wollen nach „draußen“. Das Kunstprojekt Was ist draußen? behandelt Fragen zu sozialer Stadtentwicklung, zu gesamtstädtischen Zusammenhängen und zum Thema des „Draußen“.Zehn künstlerische Arbeiten sollen im Bereich der U-Bahnhöfe der Linie U5 zwischen Tierpark und Hönow realisiert werden. Die station urbaner kulturen beim U-Bhf. Kaulsdorf-Nord ist Adresse, Treffpunkt und Produktionsort.

station urbaner kulturen
Cecilienplatz 5
12619 Berlin-Hellersdorf
U5 Kaulsdorf-Nord

Do, Fr, Sa 15 – 19 Uhr

0173 2009608
info@kunst-im-untergrund.de
www.kunst-im-untergrund.de
www.ngbk.de

Mit künstlerischen Projekten von Roland Boden, Susanne v. Bülow & Ruppe Koselleck, Andreas Maria Fohr, Ulrike Gärtner & Carsten Ludwig, Christina M. Heinen, AG Hellersdorfer Illustrierte, Mari Keski-Korsu, Petra Spielhagen, Mirko Winkel und Ina Wudtke

nGbK-Projektgruppe Kunst im Untergrund
Jochen Becker, Eva Hertzsch, Uwe Jonas, Folke Köbberling, Andromachi Marinou-Strohm, Dejan Markovic, Adam Page, Birgit Schlieps









MADE IN CHINA II

Performance


Sonntag, 28. September 2014, 16 Uhr

Schloßplatz
südöstliche Schloßecke
gegenüber dem Staatsratsgebäude
10178 Berlin









Floating Volumes - LAYERING DIVERCITY
Stadt und Identität in der künstlerischen Forschung

Ausstellung, Tagung


4. – 18. Juni 2014

Künstlerhaus FRISE
Arnoldstr. 26
HFBK Hamburg
Lerchenfeld 2

www.floatingvolumes.frise.de










MADE IN CHINA

Performance


Ostersamstag, 19. April 2014, 13 Uhr

Schloßplatz
südöstliche Schloßecke
gegenüber dem Staatsratsgebäude
10178 Berlin







Konzeptwerkstatt 15./16.02.2014

Haben und Brauchen, bbk berlin, Beteiligte des Netzwerks freier Berliner Projekträume und -initiativen und Gäste

zur Konzeptentwicklung des Dialogprozesses zwischen freien und institutionellen Akteuren der zeitgenössischen Kunst in Berlin zur Situation und Zukunft der Produktion, Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst in Berlin u.a. anhand eingeladener Vorträge und Präsentationen und der Bildung von langfristigen Arbeitsgruppen zu den Themen Kunstbegriff, Arbeit, Stadt / Raum

Samstag, 15. Februar 2014, 10 – 20 Uhr
Sonntag, 16. Februar 2014, 10 – 19 Uhr

ExRotaprint
Projektraum Glaskasten
Gottschedstraße 4
13357 Berlin






Projekt von Seraphina Lenz
© 2008 Lothar M. Peter


KulturBilder Vol. 13 ALLES BERLIN?!
Klubreihe zur kulturellen Bildung

Braucht die Stadtentwicklung künstlerisch-partizipative Perspektiven?

Neben der Präsentation der Zwischenergebnisse aus den drei Stadtforum 2030-Schulprojekten der Künstler_innen Seraphina Lenz, Folke Köbberling und Adam Page & Eva Hertzsch stellen sich weitere künstlerisch-partizipative Initiativen vor und zeigen ihren Beitrag zur Auseinandersetzungen mit der Stadtentwicklung. Mit dabei: Urban Dialogues – Stefan Horn / Kotti Shop – Stefan Endewardt / Wohnwut Kampagne – Anne Paffenholz / Künstlerisches Kollektiv gruppegoldstrand – Tina Hilbert, Ina Driemel / Projekt: Pappenheimer – Rainer Untch, Simone Schander, Vanessa Gärtner / Projekt: Vom Sofa bis zum Fernsehturm – Birgit Schlieps

Was kann Stadtverwaltung von den Strategien der partizipativen Kunst lernen? Welche Ansichten auf die Stadt bringen Jugendliche mit, die aus der stadtplanerischen Makroperspektive möglicherweise nicht berücksichtigt werden? Welche künstlerischen Methoden nutzen Künstler_innen in der Arbeit mit Communities im Kontext von urbanem Raum?

Frage an Bausenator Michael Müller: Mit welchen politischen Instrumenten wollen sie Künstler/-innen als gleichberechtigte Partner hinsichtlich finanzieller Ausstattung und ausführendem Vermögen in den Stadtentwicklungsprozess an der Seite von Stadtplaner/-innen und Architekt/-innen integrieren?

13. Februar 2014, 18.30 Uhr
Podewil
Klosterstr.68 (U2-Klosterstraße)
10179 Berlin





2013





info on books

mit Inke Arns / Thibaut de Ruyter: INDUSTRIAL on Tour; Marion Asef: Crossfade; Damien Cadio: Damien Cadio; Claudia Christoffel: Rolling Blackout, Bishkek / Kirgisistan 2010; Claudia Christoffel: Claudia Christoffel; Terry Haggerty: Transcend; Dominik Halmer: WERTSCHÖPFUNG; Frank Herfort: Imperial Pomp – Past-Soviet High-Rise; Yury Kharchenko: Innenwelten; Sara-Lena Maierhofer: Studie eines Hochstaplers; Sophia Pompéry: Atölye; Ria Patricia Röder: LIGHTBOX; Birgit Schlieps, Katharina Schmidt: Pyramides; Nicolaus Schmidt: Astor Place, Braodway, New York. Ein Universum der Friseure; Sandy Volz: After Dark. mit DJ Thibaut de Ruyter und Damien Cadio

Mittwoch, 19. Juni 2013, ab 20 Uhr

Kosmetiksalon Babette
Bar in der Karl-Marx-Allee 36
10178 Berlin

www.barbabette.com









Pyramides
Buchvorstellung / Book Launch

>>

Donnerstag, den 14. März 2013, 20 Uhr

ZWINGER Galerie
Mansteinstr. 5
10783 Berlin

Pyramides
Birgit Schlieps, Katharina Schmidt
Katalog, 25 x 17,6 cm, 64 Seiten
centre d'art Passerelle, Brest
+ éditions P, Marseille 2012
ISBN 978-2-917768-28-0  
12 Euro

in Berlin erhältlich bei:
pro qm, Zwinger Galerie   







Birgit Schlieps
Wüstenstadt

>>

Ausstellungseröffnung: Freitag, den 8. Februar 2013, 19 – 21 Uhr

9. Februar – 6. April 2013
Di – Sa 12 – 18 Uhr

ZWINGER Galerie
Mansteinstr. 5
10783 Berlin

Tel +49(0)30 28 598 907
office(at)zwinger-galerie.de
www.zwinger-galerie.de





2012






Foto: A. Bartetzky

Zwischen Ablehnung und Aneignung. Das architektonische Erbe des Sozialismus in Mittel- und Osteuropa
Konferenz

Fr, 23./ Sa, 24. November 2012
10 – 18 Uhr

Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig (GWZO)
ICOMOS Deutschland, ICOMOS International Scientific Committee on 20th Century Heritage

Sektion 1: Das architektonische Erbe des Sozialismus als Aufgabe der Denkmalpflege: schützen, restaurieren, modernisieren Sektion 2: Von der Bausünde zum Kultobjekt? Gesellschaftliche Bewertungen im Wandel
Sektion 3: Künstler als Denkmalvermittler? Das Bauerbe des Sozialismus in der Gegenwartskunst

Congress Center Leipzig (CCL)
GWZO, Reichsstraße 4-6 (Specks Hof), 04109 Leipzig







Pyramides
Birgit Schlieps
Katharina Schmidt

éditions P
Marseille 2012



cneai =
SALON LIGHT #9
au
PALAIS DE TOKYO

Arist's book festival

du 19 au 21 octobre 2012
de midi à minuit les trois jours

Le Cneai, invité par le Palais de Tokyo, rassemble cinquante éditeurs et libraires
indépendants français, européens et internationaux pour la 9ème édition du Salon Light.
www.cneai.com/salon_light/salon_light-11.html

Palais de Tokyo
13 Avenue du Président Wilson
75116 Paris







Cover © 2012 Büro für Film und Gestaltung

/ 100, von hundert 18
Release

Dienstag, 7. August
19–24 Uhr

marketta
Linienstraße 41
10119 Berlin

Berliner Review-Heft - Texte über Kunst in Berlin
erscheint drei mal jährlich im Redaktion und Alltag Verlag
Auflage 120 + 60 AP
www.vonhundert.de









La tour d'Einstein à Potsdam
Fig. 1 Le diagramme ( L'optique géométrique)
Fig. 2 Le site (La colline)
Cahier © 2003 Étudiant/e

Präsentation
»Cast shadows« d'après Marcel Duchamp
Les cahiers et les refléctions des paysages urbains

École de design, UQAM, Canada
Fr, 29. Juni, 15 - 20 Uhr

Theaterhaus Mitte
Wallstr. 32
10179 Berlin







Blätterwald oder Die Quintessenz des Buches

Ausstellung Künstlerbücher

30.03.2012 bis 01.06.2012
Vernissage: Fr, 30. März, 19 Uhr

Di – Fr 14 Uhr – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Deutscher Künstlerbund
Projektraum Rosenthaler Str. 11
D-10119 Berlin
Tel.: +49 (0)30 26 55 22 81
Fax: +49 (0)30 26 55 22 83
info@kuenstlerbund.de
www.kuenstlerbund.de




2011






Dans la montagne
Fig. 132. La traversée aérienne
Fig. 133. La traversée en double corde
Dessins © 1933 E. Brodbeck

Präsentation
Le livre en forme de boule,
le livre à quatre dimensions
École de design, UQAM, Canada
Do, 30. Juni, 10 - 18 Uhr

Theaterhaus Mitte
Wallstr. 32
10179 Berlin





n

Cover © 2011 Birgit Schlieps, Markus Strieder

Präsentation BerlinAtlas
Di, 28. Juni, 9.00 Uhr

Zille Grundschule
10245 Berlin-Friedrichshain
Boxhagener Straße 45/46







Leistungsschau
10. bis 30. Juni 2011
Eröffnung: 10. Juni, 19 Uhr

Di – So, 14 – 20 Uhr

KUNSTHALLE am Hamburger Platz
Gustav-Adolf-Straße 140
13086 Berlin
www.kunsthalle.kh-berlin.de




2010






Willkommen altes Häuschen
Birgit Schlieps

Ausstellung

19.10.2010 – 21.01.2011
Eröffnung: Fr, 15. Oktober, 18 Uhr

Di – Fr 12 –19 Uhr
Sa nach tel. Vereinbarung

VERGOLDUNG
ALEXANDRA ERLHOFF
Joachimstr. 3/4
10119 Berlin

Tel +49(0)30 67518520
www.vergoldung-erlhoff.de








Cover © 2012 Büro für Film und Gestaltung

/ 100, von hundert 11
Release


Mi, 17.02.2010
20 Uhr

Westgermany
Skalitzer Str. 133
10999 Berlin

www.vonhundert.de







Selected Artists 2009

23. Januar – 14. Februar 2010
Eröffnung: 22. Januar, 19 Uhr

So – Mi 12 – 19 Uhr
Do – Sa 12 – 20 Uhr

Neue Gesellschaft für bildende Kunst
Oranienstr. 25
10999 Berlin

www.ngbk.de




2009






Helllichter Tag
Birgit Schlieps

14. November 2009 – 16. Januar 2010
Eröffnung: Freitag 13. November, 19 – 21 Uhr

Di – Fr 14 – 19 Uhr
Sa 12 – 18 Uhr

>>

ZWINGER Galerie
Gipsstrasse 3
10119 Berlin-Mitte

Tel +49(0)30 28 598 907
office(at)zwinger-galerie.de
www.zwinger-galerie.de







Zeichnungen
Natascha Pötz, Birgit Schlieps


24. Juli – 13. September 2009
Eröffnung: Freitag 24. Juli, 19 – 22 Uhr

Die – Fr 14 – 19 Uhr
Sa 13 – 17 Uhr

>>

galerie kvant
Waldemarstrasse 39, Remise
10999 Berlin
Tel +49 (0)30 62 00 88 45
officet(at)galerie-kvant.de
www.galerie-kvant.de







Schwedter Str. © 1990 Birgit Schlieps

spacewalk 2009 - 1989
Andreas Koch, Birgit Schlieps

Freitag, 19. Juni, 9.30 Uhr

Olafur Eliasson Studio
Institut für Raumexperimente
Christinenstrasse 18/19 Haus 2
10119 Berlin
www.raumexperimente.net







Niagara Falls
Birgit Schlieps

30. April – 31. Mai 2009
Eröffnung: Do, 30. April, 19 – 22 Uhr
Do – So 14 – 19 Uhr



Letzte Überprüfung
Grenzwachturm Schlesischer Busch
Flutgraben e.V., Am Flutgraben 3
12435 Berlin
LUe(at)kunstfabrik.org
www.kunstfabrik.org / www.kunstfabrik.org/LUe/
Unterstützung: Kulturamt Treptow-Köpenick